• Blogthema:
    Sonnenallergie? Nein Danke!

SONNENALLERGIE? NEIN DANKE!

Hier erfährst Du wie Du lästige Sonnenallergie lindern bzw. ganz vermeiden kannst. Welche Symptome bei Sonnenallergie auftreten können und wie Du Deinen Körper optimal von innen versorgst.

Stressfrei durch den Sommer! Lautet das Motto!

SONNENALLERGIE, WAS IST DAS EIGENTLICH?

Eine Sonnenallergie ist eigentlich gar keine richtige Allergie, also keine Überreaktion des Immunsystems. Der Begriff Sonnenallergie beschreibt lediglich eine Reaktion, die von Sonnenlicht ausgelöst wird – genau genommen von UV-Strahlen. Deine Hautpigmente schützen Dich eigentlich vor diesen UV-Strahlen! Ist die Bildung von Hautpigmenten (Melaninbildung) aber gestört bzw. funktioniert diese nicht mehr richtig, reagiert Dein Körper mit juckender, brennender Haut. In manchen Fällen treten sogar richtige Blasen auf. Die häufigste Form von Sonnenallergie ist die phototoxische Reaktion. Dabei machen chemische Stoffe Deine Haut lichtempfindlicher. Diese Lichtempfindlichkeit führt dann zur Reaktion bei starker UV-Strahlung und unter anderem zu folgenden Symptomen.

SYMPTOME IM ÜBERBLICK:

  • Hautverfärbung, Hautrötung
  • brennende Haut und Juckreiz
  • Bläschenbildung bis hin zu großen Blasen
  • Anschwellen der Haut

WIE SCHÜTZT DU DEINEN KÖRPER AM BESTEN? 4 TIPPS!

Tipp 1: Richtige Kleidung

Am häufigsten betroffen sind neben Armen und Beinen vor allem Dekolleté und Nacken. Mit der richtigen Kopfbedeckung oder einem Tuch ist viel getan. Außerdem ist so ein Sonnenhut auch noch ein schickes Sommer-Accessoire.

Tipp 2: Sonnencreme

Du solltest Deinen Körper unbedingt vor dem Gang in die Sonne ausreichend eincremen. Beachte dies auch wenn Du nicht unter Sonnenallergie leidest. Sonnencreme schützt Deinen Körper nämlich zusätzlich vor Hautkrebs. Verwende vor allem eine gute Sonnencreme mit einem Passenden Lichtschutzfaktor für Deinen Hauttyp.

Du kannst deinen Hauttyp ganz einfach herausfinden. Schaue einfach in unsere Tabelle.

Tipp 3: Schatten

Die bessere Alternative zum „drinnen bleiben“! Such dir ein schattiges Plätzchen! Wo keine direkte Sonne, da auch keine Sonnenallergie. Strandmuschel, Sonnenschirm, Sonnensegel, usw.. Dir fallen sicher auch noch weitere Ideen ein, um den Sommer trotzdem genießen zu können. Übrigens sollten auch nicht Sonnenallergiker zwischendurch immer wieder den kühlen Schatten genießen.

Tipp 4: Sonnenschutz von Innen

Hast Du schon etwas von „Sonnenschutz von innen“ gehört? Nein! Dann wird es Zeit, denn hier kommen wir ins Spiel. Dein Körper kann sich mit den richtigen Mikronährstoffen nämlich auf die Sonne vorbereiten. Die häufigste Form von Sonnenallergie (Phototoxische Reaktion) kann auch durch freie Radikale ausgelöst werden. Daher ist die Einnahme von Radikalfängern wie Calcium oder Beta Carotin empfehlenswert. Zink trägt außerdem zur Erhaltung einer normalen Haut bei. Deshalb sind alle drei Stoffe in unserem naturafit SUN enthalten. Für einen optimalen Schutz empfehlen wir deshalb Sonnencreme + naturafit SUN.

Mit diesen Tipps bist Du gut auf den Sommer vorbereitet! Du kannst nun Deine Koffer packen 😊

Sonnenhut nicht vergessen!

Benedikt Bögelein

B. Sc. Ernährung- und Versorgungsmanagement

Unsere Texte werden von hausinternen Experten (Pharmazeuten und Ernährungswissenschaftlern) erstellt und geprüft. Sollten Sie noch Fragen zu den Textinhalten haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@naturafit.de

Sterry, W. et al.: Checkliste Dermatologie, Georg Thieme Verlag, 7. Auflage, 2014

Lehmann, P. & Schwarz, T.: „Lichtdermatosen: Diagnostik und Therapie.“; in: Deutsches Ärzteblatt (2011)

Abeck, D.: Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin: Klinik Diagnose Therapie, Springer-Verlag, 2. Auflage, 2012

Jelinek, T. (Hrsg.): Kursbuch Reisemedizin: Beratung, Prophylaxe, Reisen mit Erkrankungen, Georg Thieme Verlag, 2012

Viegener, U.: „Polymorphe Lichtdermatose: Sonnenallergie, die vielleicht keine ist“, in: Pharmazeutische zeitung, Ausgabe 22/2012

Bühring, U.: Praxis-Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2014

https://www.daab.de/haut/sonnenallergie/ (Zugriff am 03.06.2020)

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2009/daz-23-2009/die-haut-von-innen-auf-die-sonne-vorbereiten (Zugriff am 03.06.2020)

https://www.netdoktor.de/krankheiten/sonnenallergie/ (Zugriff am 03.06.2020)